Schulleiter: Andreas Henke | Kontakt: 02571 - 809 29 0

Vom Wolfgangsee an die Ems: „Das weisse Rössl“ öffnet für Musical-Fans am Augustinianum

Eingestellt von: In: Schuljahr 2014/2015 27 Mai 2015 Kommentare: 0
rössl

Programmheft zum Download

Kitschige Operette? Spießiges Singspiel? Simple Komödie? Von wegen: Wenn am Sonntag, 31. Mai, um 17 Uhr die Premiere des Musicals „Das weiße Rössl“ in der Aula des Augustinianum startet, erwartet das Publikum eine temporeiche, überaus witzige musikalische Revue von absolutem Weltrang. Ralph Benatzkys Stück wurde 1930 in Berlin uraufgeführt und von London bis New York (als White Horse Inn) mit großem Erfolg auf die Bühne gebracht; allein in Wien fanden 700 Aufführungen statt.

In Greven gibt es „nur“ zwei Termine (neben dem Premierennachmittag noch den 3. Juni, 19 Uhr), für diese war allen Beteiligten jedoch keine Mühe zu groß: Seit Schuljahresbeginn wird mit Feuereifer geprobt, Wochenenden und Feiertage stellen dabei kein Hindernis dar. Kein Wunder, gilt es doch an frühere Erfolge anzuknüpfen. Alle zwei Jahre wird am Augustinianum ein großes Musical auf die Bühne gebracht, nach „Anatevka“ und „Oliver“ haben die Organisatoren nun eher komischen Stoff ausgewählt. Dieser ist mal fetzig, mal hintergründig, bisweilen romantisch und gerne provokant; die Nationalsozialisten missdeuteten das Stück ganz offensichtlich, ihr Verbot im Jahr 1936 stoppte dessen Erfolg für längere Zeit.

Die fast einhundert Mitwirkenden setzen nun alles daran, die eigentliche Intention der Autoren zu unterstreichen und damit für eine parodistisch gefärbte, spektakuläre Inszenierung zu sorgen. Unter der Gesamtleitung von Musiklehrer Peter Winkens und der Dramaturgie seiner Kollegin Karin Löhr finden Solisten der Musical-AG, die Musikplus-Chöre der Jahrgangsstufen 5 und 6, der Mittelstufenchor und der Vokalpraktische Kurs der Jahrgangsstufe 11 auf der Bühne zueinander, auch das Schulorchester unter der Leitung von Eva Pott darf nicht fehlen. Nicht nur alle Altersstufen des Gymnasiums kommen hier in Kontakt, auch Fächergrenzen werden überschritten: Licht- und Tontechniker gehören ebenso zum Team wie Experten für Kostüme, Maske sowie die tänzerische Choreographie.

Wer dieses Großprojekt nicht verpassen und sich an Gassenhauern wie „Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist“ oder „Die ganze Welt ist himmelblau, wenn ich in deine Augen schau“ erfreuen möchte, ist in der Aula des Augustinianum ein gern gesehener Gast.

„Im weißen Rössl“, So, 31.5.15, um 17 Uhr und Mi, 3.6.15, um 19 Uhr. Eine Pause. Eintritt 6 Euro, ermäßigt 3 Euro.